Teilnehmerstimmen

Einige der TeilnehmerInnen von meinen Haka-Workshops, haben mir hinterher ihr Feedback gegeben. Ich bin dankbar für die vielen Kommentare zum stattgefundenen Seminar bis hin zu Heilungsgeschichten, die sich aus dem Haka-Tanz entwickelt haben. Einige habe ich hier für Sie zusammengestellt, um einen Eindruck zu vermitteln.

Ein Rudelerlebnis im besten Sinne. 16 Männer die zusammen Haka tanzen und dabei ihre ureigenste Kraft und Stärke miteinander teilen, und die sich mit ihren Schwächen offenbaren, und durch diese Offenbarung wieder stark werden.
Wenn der Alltag unter Männern so ablaufen würde, gäbe es keine Kriege mehr.
Und noch ein für mich ganz wichtiges Erlebnis im Workshop. Wenn Du gesehen, und geliebt werden willst, musst Du Dich zeigen. Im Namen der Liebe. TE WAKA!.“

Ich hab mich im Rahmen von anderer Männerarbeit schon oft mit meinen Ahnen, d.h. meinem Vater und meinen Großvätern beschäftigt. Noch nie habe ich das so rund, erfüllend und bereichernd erlebt wie mit Fabian auf diesem Workshop. Ein völlig überraschender Aspekt, für den ich unheimlich dankbar bin.“

Also lieber Fabian, ich fand das Wochenende sehr bereichernd und inspirierend. Du hast mir mit deiner authentischen, offenen und bodenständigen Art die Möglichkeit gegeben in den Raum der Ahnen und des Haka einzutauchen, ich habe mich öffnen können, mich sicher und angenommen gefühlt so wie ich bin. Ich fand du hast mit deiner herzlichen, jedoch auch klaren Art einen Raum geöffnet und ihn halten können ohne dogmatisch zu sein. Ich denke es war zwar das erste seminar bei dir jedoch nicht das letzte, begeistert wie ich bin, erzähle ich gerade in meinem bekanntenkreis was für eine tolle erfahrung das seminar mit dir war. Vielen Dank dafür!“

Ich bin ja so der Typ der gerne an seine Grenze geht und manchmal auch darüber. Ich hab wirklich schon einiges gemacht aber ich habe es noch nie erlebt, dass ich so dermaßen ausgepowert nach einem Workshop war. Ich hatte 3 Tage keine bzw. kaum Stimme und habe wirklich 3 Tage gebraucht um mich zu erholen. Seit dem bin ich in meiner Mitte angekommen und habe ein klare, männliche und sehr wache ( Krieger-) Energie und das jetzt schon über einen längeren Zeitraum. Meine Stimme ist dauerhaft tiefer geblieben. Besonders genießen tue ich die Energie beim Tennis spielen. Ich bin mental unglaublich stark und besiege Gegner gegen die ich bisher verloren habe. Auch der Sex mit meiner Frau ist deutlich häufiger und lustvoller.

Ich weiß vom Haka-Seminar und von dem, was seit dem jeden Tag passiert, dass die Gemeinschaft der Haka-Tänzer eine tolle Sache ist… Und das kann ich sagen: Du und deine Leistung ist es mit Sicherheit auch Wert.“

Ich finde den Haka äußerst energetisch, leicht zu erlernen und es stellt sich schon nach kurzer Zeit ein kraftvolles, meditatives Gefühl beim Tanzen und ein Gefühl der inneren Stille nach dem Tanzen ein. Außerdem hatte ich gestern ein wunderschönes Telefongespräch mit meinem Freund, der bemerkte, dass mir der Haka mehr Präsenz und Klarheit zu bringen scheint. Ich habe heute gemerkt, dass Menschen anders auf mich zugehen.“

Ich danke dir nochmals ganz herzlich für das Seminar Haka „Väter und Söhne“. Besonders auch im Nachhinein spüre ich noch in welch wundervolle und kraftvolle Energie ich mit dir und den Teilnehmern eintauchen konnte – eine Kraft, die mich ganz lebendig macht, ganz im Moment angekommen, voll in meiner Präsenz – eine Kraft, die mich zu einem Ursprung, einer Urkraft, einer Quelle führt.“

Für mich als Partnerin, für mich als Frau: ein großes Wouwhhhhh, ein großes Aufatmen, natürliche Hingabelust… keine neuen Männer braucht das Land- sie sind längst da! Alles ist gut… Danke für Männerkreise, Ahnen- und Kriegerkraft und die feste Gewissheit: nichts Wirkliches kann je verloren gehen!“ (Frau eines Teilnehmers nach dem Haka-Seminar)

Ich freue mich wirklich vom ganzen Herzen…, …sehr tief berührt. Jeden Tag singe ich zumindest einmal den Haka-Ha und tanze Ihn in Gedanken.“

Mein großer Sohn hat gerade am Haka-Seminar von Donald und Fabian teilgenommen und ist sehr erfüllt von diesen zwei Tagen. Es hat ihm total gut getan. Vielen Dank!“

…um nach jedem Haka… ein Stück mehr Männlichkeit zu verinnerlichen… gemeinsam diese Lebenskraft, dieses Mannsein in Liebe, Feinheit und Schöpferkraft spüren… diese Kraft in den Alltag mitzunehmen, regelmässig, an die neuen Bedürfnisse die in uns wachsen, anzugleichen… zurück an den Ort… mit euch, unseren Ahnen, den lieben Menschen die unser Leben bereichern… DANKE dir für die Zeit mit dir, es ist immer eine Freude dich zu sehen, allein schon wegen der Ruhe und Stärke die du ausstrahlst!“

Hallo lieber Fabian,
ich habe wirklich das tiefe Bedürfnis noch einmal Danke zu sagen für Deine wirklich unglaubliche Arbeit am Samstag bei und mit uns.
Ich habe am Sonntag fast eine Art Heimweh empfunden, dass ich aus dieser Energie wieder raus musste. Alles in mir scheint irgendwie verändert.
Auf jeden Fall sind wir alle tief bewegt und unglaublich glücklich, das mit Dir erlebt zu haben. Du bist einfach großartig.
Danke für Dein Sein.“

 „Lieber Fabian,als ich vor zwei oder drei Jahren auf deine Haka Kurse stieß, wollte ich damals sofort teilnehmen. Immer kam etwas dazwischen. Nun hatte es endlich funktioniert mit der Anmeldung und alle Termine ließen sich so planen,dass ich in Bremen sein konnte. Dann passierte mir dieser Unfall bei dem ich mir das Knie übel verletzte und es sah zunächst wieder danach aus,als müßte ich absagen. Aber ich wollte kommen und bekam von den Ärzten oranges Licht. Mir war dieses Haka Wochenende sehr wichtig. Man könnte ja denken,das ich durch meine Partnerschaft mit einem Maori da an der Quelle der Kultur und Weisheit sitze – ja und genau das war mein Problem! Keenae stammt aus der Kultur des Haka und immer wenn ich mit ihm tanze und ihn frage,bekomme ich tiefgründigste Maori Geschichte mitgelieftert und je mehr ich davon höre umso mehr bekomme ich „Hemmungen“ den Tanz als Europäerin zu tanzen. Fabian, dir ist es nun gelungen diesen Bann zu brechen! Ich bin infiziert! Was du sagtest, dass der Haka nicht einfach ein Hobby ist, dass er einen überspült wie eine Welle, ja das kann ich bestätigen und er verändert mich, macht mich freier und kraftvoller, zielstrebiger. Ich übe und mache weiter und hoffe an weiteren workshops teilhaben zu können,denn es ist anders mit Europäern zu tanzen für mich als Europäerin. Mein Partner läßt dir herzliche respektvolle Grüße ausrichten und vielleicht machen wir eines Tages bei einem gemischten workshop beide mit. In jedem Fall möchte ich schauen ob der Haka auch meine HSP Klienten gut tut und vielleicht auch der ein oder anderen Pflegekraft die ich coache-wer weiß. Ich danke dir sehr für diesen Workshop und wünsche dir weiterhin viel Kraft und viele freudige Menschen die sich mit dir in die Kraft des Haka begeben.

Hallo Fabian,
das war ein toller Samstag! Einer mit Tiefgang.
Besonders „meinen“ Teil mit den anderen, und die starke Männer-Frauen Aufstellung – das merke ich an sich erst jetzt richtig – hatten es wörtlich in sich.
Und dabei waren mein Vater genauso wie mein Grossvater und ich alle eins!
Guess, that’s what haka’s all about.
Eine grosse Bereicherung. Danke Dir sehr dafür!“

Hallo Fabian,
Nun ist schon wieder eine Woche herum seit pin4peace und die Eindrücke setzen sich langsam.
Also, DANKE für deine Hilfe und Unterstützung für den pin4peace Haka. Das hat mir wirklich sehr weitergeholfen.
Leider haben wir keine Fotos gemacht aber es gibt einen wundervollen Ausdruck dafür.
PHÄNOMENAL !

Die Leute haben sich darüber gefreut und ich habe auch gesehen wie es manchen wirklich gut getan hat, einfach mal gepflegt die Sau rauslassen zu können. Und ganz besonders hat es mich berührt, diese Erkenntnis.

HAKA ist FREUDE.

Da wir keine Bilder haben, male ich dir nun ein Bild mit Worten. Siehe unten.
Kraftvolle Grüße !

Es stampft die Meute auf den Platz,
es folgt ein laut gesprochner Satz
TE WAKA ja hier Stehe Ich
mit meinen Ahnen gehe ICH

Die Meute schreit und brüllt sodann
den umhergehend Tobias an
er brüllt zurück es fliest die Kraft
die zielgerichtet alles schafft

Lasst uns Tanzen mit der FREUDE
darum, nur darum geht es heute
Vertrauen in uns selbst zu leben
und zur Dankbarkeit zu streben

LAUT darf es dabei GERN zugehn
viel zu lange nicht geschehn
So lasst uns schreien dann zusamm
TE WAKA ich steh hier
Als Mann.

Tobias Ullmann
DANKE (pin4peace 2018)

Weitere Referenzen findest Du, finden Sie hier!